zum Inhalt springen

Translationale Schmerzforschung

Schmerztherapie steht angesichts der vielfältigen und häufig sehr indiviuellen Schmerzproblemen vor enormen Herausforderungen. Neue Einsicht in die zellulären Mechanismen der Schmerzentstehung sind dringend erforderlich. Die „Translationale Schmerzforschung“ untersucht hierzu die Reaktion der schmerzinitiierenden sensorischen Nerven, den Nozizeptoren, auf die Vielzahl der Stimuli. Im Fokus unserer Forschung ist ein von uns entwickeltes Konzept der intrazellulär Integration. Wie die Zelle aus dieser Signalverarbeitung schmerzmodulierende neuronale Aktivität „errechnet“, gilt es zu klären.

Hier erfahren Sie mehr